Quentin Dupieux

Filmreihe in der Cinématte    
     

 

Wer die vorherigen Filme von Quentin Dupieux gesehen hat, kann beruhigt (oder entsprechend besorgt) sein. Mit REALITY liefert er einen Film ab, der voll von seinem abseitigen und einzigartigen Humor ist. Die Komplexität seiner Handlungen hat sich über die letzten Jahre stetig gesteigert. Zunächst ging es in RUBBER um den psychopathischen Reifen Robert, dann in WRONG um den liebenswürdigen Dolph Springer, der sich auf die Suche nach seinem verschwundenen Hund macht. In WRONG COPS widmete Dupieux sich einer Gruppe Polizisten, die sich nicht immer gemäss ihren Dienstvorschriften verhalten. Hier nahm auch die Musik des französischen Künstlers, der als „Mr. Oizo“ (frei übersetzt „Herr Vogel“) bekannt ist, einen wichtigen Platz ein. In REALITY begibt er sich erneut auf neues Terrain, ohne seinen Signatur-Stil aus den Augen zu verlieren.

 

Vordergründig ist sein neuer Film genau wie die Vorgänger eine Collage aus bizarren, surrealistischen Geschichten, denen allesamt ein sehr spezieller Humor innewohnt. Allerdings bekommt man hier erstmals das Gefühl, dass Dupieux sich ein etwas höheres Ziel gesetzt hat, als die Hirne seines Publikums zu verkrampfen. REALITY setzt sich aus einer Vielzahl von Realitätsebenen zusammen, bestehend aus einem Film, einem Traum und einer scheinbaren Realität. Während man die verschiedenen Universen anfangs noch halbwegs gut auseinanderhalten kann, bricht Dupieux im späteren Verlauf vollends die Regeln sämtlicher Logik und entfaltet so sein verwirrendes Kaleidoskop.

 

Seine Filme sind erst richtig geniessbar, wenn man Dupieux’ eigene Regeln akzeptiert und sich von seiner absurden Filmwelt mitnehmen lässt.

 

 

 

  Ab 1. Mai 2017
RUBBER (2010)
     
  Ab 19. Mai 2017
REALITY (2014)
     
  Ab 26. Mai 2017
WRONG (2012)
     
  Ab 26. Mai 2017
WRONG COPS (2013) 
     
     
Reservationen jeweils im Kalender  


 

SOMMER-KINO 2017: Die 10 meistgewählten Wunschfilme

  1. IL POSTINO
  2. STRANGER THAN PARADISE
  3. DR STRANGELOVE OR: HOW I LEARNED TO STOP WORRYING AND LOVE THE BOMB
  4. JULES ET JIM
  5. LOST IN TRANSLATION
  6. MA VIE DE COURGETTE
  7. THELMA AND LOUISE
  8. THE OTHER SIDE OF HOPE
  9. DIE GOETTLICHE ORDNUNG
  10. I HIRED A CONTRACT KILLER

Demnächst in unserem Kino

Samstag 27. Mai 2017 18:30

Samstag 27. Mai 2017 20:30

Sonntag 28. Mai 2017 19:00

Cinématte-Newsletter

Das Kulturprogramm wird unterstützt von